Laufen ist kein Krafttraining

Seit ungefähr einem Jahr war ich nicht mehr in der Muckibude. Mein Training beschränkte sich fast ausschließlich auf das Laufen. Gestern habe ich mich dann endlich aufgerafft und bin nach der Arbeit ins Fittnessstudio. Ein kurzes Training, einige Grundübung mit mittlerer Intensität zum wieder reinkommen sollte es werden. Bei den Übungen merkte ich sofort, wie schwach ich geworden bin. Die Knie schlackerten bei den Kniebeugen, die Bauchmuskeln brannten beim Bankdrücken, alles in allem eine sehr ernüchternde Trainingseinheit. Mein Körper schien völlig instabil.

Ich kann nur jedem Dauerläufer ein ergänzendes Muskeltraining empfehlen. Laufen ist kein Krafttraining und wenn man nicht aufpasst, holt man sich wegen einer schwachen Stützmuskulatur beim Laufen die üblichen Wehwehchen. Rücken-, Becken- und Knieprobleme können die Folge sein. All das, was man eigentlich mit Sport vorbeugen wollte. Also, am besten zwischendurch etwas für den Muskelaufbau tun. Und ansonsten: Kopf hoch, Brust raus, Bauch rein und lächeln. Denn das wichtigste ist die Haltung.🙂

Haltung

~ von tofuzius - Dezember 10, 2013.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: