Das LXTerminal

Das LXTerminal ist das Standard-Terminal von LXDE. Wie alle Komponenten von LXDE ist auch das LXTerminal ein echtes Leichtgewicht, dessen Binär-Datei nicht einmal 60 KB groß ist.

LXTerminal2

Entsprechend überschaubar sind daher auch die Manpages. Für das alltägliche Arbeiten ist das LXTerminal aber bestens geeignet. Positiv fällt auf, dass sich das Ausseheh, dieses „winzigen“ Terminal-Emulator leicht über das Menü einstellen lässt. Neben Schriftart und Größe, lassen sich Farben, Hintergrundbilder und Transparenz einstellen.

vncviewer

Ein Problem habe ich mit dem LXTerminal allerdings. Die Übergabe von Argumenten mit der Option „-e“ bzw „–command“ funktioniert nicht immer so, wie man es von anderen Terminals gewohnt ist. Hier mal ein Beispiel: führt man folgendes Skript mit dem Argument „*“ im LXTerminal aus, werden die Datei- und Verzeichnisnamen des Aktuellen Ordners zeilenweise in Gänsefüßchen ausgegeben.

#!/bin/sh
while [ $# -gt 0 ]
do
  echo "\"$1\""
  shift
done

Will man das ganze mittels „lxterminal -e beispiel.sh *“ in einem neuen Terminal starten, z.B. als benuzterdefinierte Aktion aus einem Dateimanager heraus oder über eine Verknüpfung auf dem Desktop, dann behandelt das aufgerufene Terminal die übergebenen Dateinamen als einen String. Das bedeutet, jedes Leerzeichen ist ein Trennzeichen zwischen zwei Argumenten. Aus „Eine beliebige Datei“ wird nach der Übergabe durch „-e“ „Eine“ „beliebige“ „Datei“. Bestenfalls passiert nach diesem Aufruf garnichts, weil die Dateien „Eine“, „beliebige“ und „Datei“ nicht existieren. Schlimmstenfalls werden Dateien manipuliert, die nicht angefasst werden sollten.

Bei derartigen Anwendungen muss man vorerst wohl auf ein anderes Terminal ausweichen. Übergibt man dem Skript ganze Dateipfade, lässt sich auch was mit „sed“ basteln. Elegant ist aber etwas anderes. Das xfce4-terminal ist meiner Meinung nach eine gute Alternative. Ich bin aber auch ein großer Xfce-Fan und von daher nicht ganz unvoreingenommen. Es gibt daneben noch dutzende andere Alternativen. Das Problem ist jetzt auf jeden Fall beim LXDE-Team als Bug gemeldet. Vielleicht wird das Problem schon bald behoben.

~ von tofuzius - März 19, 2013.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: