Zenwalk

Nachdem nun endlich das lang erwartete Slackware 14 veröffentlicht wurde, legen auch die Derivate der ältesten noch aktiven Linux-Distribution nach.


Eine der bekannteren ist Zenwalk, ehemals MiniSlack genannt. Zenwalk ist eine desktop-orientierte Distro mit dem Augenmerk auf Nutzerfreundlichkeit und Performance. Der Standard-Desktop ist Xfce 4.10. Die Software-Pakete entsprechen im Großen und Ganzen den Versionen des Current-Zweig von Slackware. So steht etwa Firefox und Thunderbird in Version 16 und GIMP 2.8 zur Verfügung.


Der Linux-Kernel 3.4.8 ist etwas aktueller als der bei Slackware. Außerdem ist er mit dem Brain Fuck Scheduler (BFS) gepatcht. Dieser soll bessere Performance bei Rechnern mit wenigen CPU bringen. Wobei unter 16 Kerne, bei weitem nicht wenig sein muss. Insgesamt fühlt sich das Betriebsystem auf meinem Laptop sehr schnell an. Wobei ich ehrlich gesagt bisher noch keinen Unterschied zu anderen leichtgewichtigen Distros ohne BFS bemerkt habe. Auf älteren Rechnern braucht Xfce eine Weile zum Starten, dort bietet sich evtl. die Openbox Edition von Zenwalk an.

Eine Besonderheit ist der Paketmanager Netpkg. Mit diesem Tool kann man, ähnlich wie bei aptitude oder yum, Pakete installieren, upgraden, löschen, etc. Mit dem „netpkg upgrade“ lässt sich mühelos das ganze System auf den neuesten Stand bringen. Mit Xnetpkg gibt es ein grafisches Frontend, welches der Synaptic-Paketverwaltung von Debian sehr ähnelt. Da Zenwalk mit Slackware kompatibel ist, kann man zusätzlich auf dessen Paketquellen zugreifen und Slackbuilds wie gewohnt bauen und mit installpkg installieren.

Ich halte Zenwalk für eine großartige Distribution. Mit Xfce als Standard-Desktop und dem Paketmanagment von Slackware hat sie genau meinen Geschmack getroffen. Allerdings gibt es keine deutsche Anleitung auf der Homepage und die Installation ist wie bei Slackware nicht grafisch. Das könnte gerade für Newbies ein Problem sein. Aber wie sagt man so schön: „Probieren geht über studieren.“😉

~ von tofuzius - November 11, 2012.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: