Bein-Training die Zweite

Mich hat es doch schon wieder ins Studio getrieben. In den Waden war zwar noch das letzte Training zu spüren gewesen, aber bis Sonntag war es mir einfach zu lange hin. Dafür gab es für die Beinrückseite Schonprogramm: 3 Supersätze Goodmornings/Wadenheben mit leichten Gewichten.

Was mich vor allem ins Studio getrieben hat, waren die einbeinigen Kniebeugen. Die wollte ich unbedingt ausprobieren. Ausgeführt habe ich sie mit Kurzhanteln. Die Übung erwies sich als äußerst schwierig. Es ist sehr schwer, vor allem bei höheren Gewichten, Haltung zu bewahren. Man braucht schon ein gutes Gleichgewichtsgefühl, sonst fällt man ganz schnell um. 😉

Ich fand die Ausführung mit Kurzhanteln ziemlich unbequem. Die Hanteln schleifen beim Beugen ständig an den Oberschenkeln vorbei und man muss sie einfach ziemlich lange festhalten, was je nach Gewicht, Satzzahl und Wiederholungen eine Zusätzliche Herausforderung ist. Beim nächsten mal will ich die Übung mit Langhantel oder an der Multi-Presse ausprobieren, wie im Video oben demonstriert wird.

Eine andere Sache, die ich nicht bedacht hatte, sind die vielen Wiederholungen, welche sich durch den Bein-Split ergeben. Macht man zwölf Wiederholung, so macht man zwölf Wiederholungen mit dem rechten und zwölf Wiederholungen mit dem linken Bein. Das macht eine doppelte Pyramide mit neun Sätzen, so wie ich sie fürs Training angedacht hatte, zu einer äußerst brutalen Angelegenheit. Gestern bin ich auf sechs Sätze mit insgesamt (beide Beine zusammen gezählt) über hundert Wiederholungen gekommen. Arni hätte seine wahre Freude an diesem Training gehabt. 😉

Advertisements

~ von tofuzius - März 30, 2012.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: