5 mal 5

Ich habe einen neuen Trainingsplan bekommen. Mein Trainer hat erfreulicher Weise genau das selbe wie ich im Sinn gehabt. Für die nächste Zeit werde ich zwei mal die Woche ein klassisches 5×5-Training machen. 🙂 Dieses Trainingskonzept stammt aus dem Kraftdreikampf und ist eine sehr effektive Methode um stärker zu werden. Als Übungen sind Kniebeugen, Kreuzheben und Bankdrücken angedacht, optional noch Klimmzüge und Dips.

Mal schauen, wie es zeitlich mit den Übungen hinhaut. Vor den fünf Sätzen sind zwei, drei Aufwärm-Sätze nötig, um Muskeln und Gelenke auf die Belastung vorzubereiten. Durch die hohe Intensität des Trainings soll ich Pausen von zwei bis drei Minuten zwischen den Sätzen einplanen. Wenn man von einer Stunde pro Trainingseinheit ausgeht, dann werden fünf Übungen zu viel sein. Das wird wohl auf einen Split hinaus laufen. Ich habe mir überlegt, die Beinübungen (Kniebeuge, Kreuzheben) und eventuell auch Klimmzüge und Dips zu splitten.

Kreuzheben

Das Kreuzheben ist eine super Übung für den ganzen Körper, aber vor allem für Oberschenkel, Po und Rücken. Der Bewegungsablauf sieht ziemlich unspektakulär aus, doch die Übung hat es in sich. Dadurch dass so viele Muskeln bei der Ausführung beteiligt sind, benötigt man bei entsprechendem Gewicht eine Menge Energie und der Kreislauf kommt dabei ordentlich auf Touren. Wegen meiner Körpergröße empfahl mir mein Trainer die Übung im Sumo-Style auszuführen. Dabei steht man breitbeinig, wie ein Sumoringer, so dass die Arme, anders als im Video, zwischen den Beinen sind.

Advertisements

~ von tofuzius - Januar 16, 2012.

Eine Antwort to “5 mal 5”

  1. […] schrieb ich darüber, dass ich einen neuen Trainingsplan habe, der nach dem 5 x 5 Prinzip funktioniert. So langsam gewöhne ich mich an diese Trainingsmethode […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: